#0000FF

Reines Blau im RGB-Farbmodell hat das hex Triplett #0000ff, zusammengesetzt aus 0% Rot, 0% Grün und 100% Blau. Im CMYK-Farbmodell: 100% cyan, 100% magenta, 0% gelb und 0% schwarz. "Josef i love you so much", angelehnt an Malerei von Albers, ist diese Arbeit als Antwort und Ehrbekundung zu verstehen. Albers wurde geboren am 19.03.1888, und ich am 27.05.1988. Beide Daten sind im Zentrum der animierten Vektorgrafik als Farbwerte #190388 und #270588 (Blau and Violet) versteckt. Sie wechseln ineinander übergehend. Die Arbeit ist als Versuch zu verstehen, zu zeigen was ich sehe, wenn ich ein Gemälde von Albers länger betrachte. "Schneiderin aus Schneeberg" "Richard" und "Nachtraum" sind Gemälde, gemalt in der mittelalterlichen Lasurtechnik. In verschiedenen Farbschichten sind floureszente Pigmente eingearbeitet, welche im ultravioletten Licht zu Leuchten beginnen. Im Installationsaufbau dimmt eine programmierte Schaltung ein dutzend Glühbirnen, innerhalb von 270 Sekunden geht das Licht allmählich aus und wieder an. Je schwächer das weiße Licht wird, umso stärker emmitieren floureszente Pigmente das ultraviolette Licht, welches permanent brennt. Bildelemente treten hervor, die zuvor unsichtbar waren, etwa die Frau unter der Bettdecke. Weißhöhungen leuchten intensiver, was den Figuren mehr Plastizität verleiht.


Pure blue in the RGB color model has the hex triplet #0000ff, composed of 0% red, 0% green and 100% blue. In the CMYK color model: 100% cyan, 100% magenta, 0% yellow and 0% black. "Josef i love you so much", based on painting by Albers, this work is to be understood as an answer and an expression of honour. Albers was born on 19.03.1888, and I on 27.05.1988. Both dates are hidden in the center of the animated vector graphics as color values #190388 and #270588 (blue and violet). They change into each other. The work is to be understood as an attempt to show what I see when I look at a painting by Albers longer. "Schneiderin aus Schneeberg" "Richard" and "Nachtraum" are paintings painted in the medieval glaze technique. Flourescent pigments are incorporated in various layers of paint, which begin to glow in ultraviolet light. In the installation structure a programmed circuit dims a dozen light bulbs, within 270 seconds the light gradually goes out and on again. The weaker the white light, the more fluorescent pigments emit the ultraviolet light, which burns permanently. Picture elements emerge that were previously invisible, such as the woman under the blanket. White highlights shine more intensely, which gives the figures more plasticity.
Josef i love you so much.
2016
Animation
4kb
Später
2014
Acryl auf Leinwand
200 × 110cm
Schwarzlicht im Intervall
747
2018
Öl auf Leinwand
100 × 80cm
Haxagonal Sun
2018
30 × 30
Öl auf Leinwand
Km/h
2014
ÖL auf Leinwand
100 × 80cm
(Privatbesitz)
Bergklinik
2016
Öl auf Leinwand
30 × 30cm
(Privatbesitz)
Petrichor
2019
Öl auf Leinwand
30 × 30cm
(Privatbesitz)
Das Apfelbild
2012
Acryl auf Leinwand
40 × 50cm
(Privatbesitz)
Richard
2011
Öl auf Leinwand
16 × 18cm
(Privatbesitz)
Schwebung
2018
Öl auf Leinwand
30 × 30cm
Krankenbesuch
2013
Bleistift auf Papier
10 × 15cm
(Privatbesitz)
Paar
2012
Mischtechnik auf Leinwand
100 × 80cm
(Privatbesitz)
Schneiderin aus Schneeberg
2011
Öl auf Leinwand
50 × 100cm
Schwarzlicht im Intervall
(Privatbesitz)
Nachricht
2012
Öl auf Leinwand
160 × 100cm
Lehrergespräch
2011
Öl auf Leinwand
16 × 20cm
(Privatbesitz)
Nachtraum
2011
Öl auf Leinwand
100 × 160cm
Polar
2008
Öl auf Holz
63 × 64cm
(Privatbesitz)